Verkehrs­sicherheits­programme für junge Erwachsene

WAM – Wait a minute

Nur eine Minute Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr kann das Leben verändern. Deshalb hat der ADAC WAM ins Leben gerufen: „wait a minute“ - Denk nach – nur voll konzentriert, clean und komplett nüchtern darfst Du fahren. Auf Verkehrssicherheitstagen und bei verschiedenen Aktionen wollen wir junge Autofahrer davon überzeugen, genau die entscheidende Minute nachzudenken und so sicher ans Ziel zu kommen.

Ansprechpartner: Sarah Schmidtke, Felix Höfinghoff

Schulisches Verkehrs­sicherheits­training

Wenn junge Fahrer in Unfälle verwickelt sind, liegt das häufig an mangelnder Erfahrung und Praxis. Hier setzt der ADAC Regionalclub Niedersachsen/Sachsen-Anhalt mit seinem Programm zum Schulischen Fahrsicherheitstraining an. Es enthält einige Elemente eines allgemeinen ADAC-Fahrsicherheitstrainings und soll die jungen Autofahrer für die Gefahren des Straßenverkehrs sensibilisieren und ihnen helfen, gefährliche Situationen zu meistern. Sie „erfahren“ im wahrsten Sinne des Wortes ihre Grenzen. In Theorie und Praxis lernen sie, wie weicht man vor einem plötzlich auftretenden Hindernis ausweicht, was man tun muss, wenn das Auto plötzlich ins Schleudern kommt. In Kooperation mit der Öffentlichen Versicherung Sachsen-Anhalt (ÖSA) bildet der ADAC Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen und Gymnasien dazu aus, eigenständig Unterrichtsmodule zum Thema Fahrsicherheit zu entwickeln und durchzuführen. Die Veranstaltung ist als Lehrerfortbildung anerkannt und grundsätzlich dienstbefreiungsfähig. Voraussetzung ist, dass die Lehrkräfte die Mobilitäts- und Verkehrserziehung an ihren Schulen aktiv mitgestalten.

Ansprechpartner: Felix Höfinghoff

Abteilung Verkehr

Felix Höfinghoff

Telefon: 05102 90-1135
verkehr@nsa.adac.de

Abteilung Verkehr

Sarah Schmidtke

Telefon: 05102 90-1121
verkehr@nsa.adac.de